Herzlich willkommen bei der Bundesanwaltschaft (BA)

Als Staatsanwaltschaft des Bundes ist die BA zuständig für die Ermittlung und Anklage von Straftaten im Bereich der Bundesgerichtsbarkeit, wie sie in Art. 23 und 24 der Strafprozessordnung sowie in besonderen Bundesgesetzen aufgeführt werden.

Neueste Medienmitteilungen der BA

23.11.2021: Drei Schweizer Tochtergesellschaften des Erdöldienstleistungskonzerns SBM Offshore wegen strafrechtlicher Verantwortlichkeit im Zusammenhang mit Bestechungshandlungen verurteilt

Bern G1

Drei Schweizer Tochtergesellschaften des Erdöldienstleistungskonzerns SBM Offshore wegen strafrechtlicher Verantwortlichkeit im Zusammenhang mit Bestechungshandlungen verurteilt

Bern, 23.11.2021: Die Bundesanwaltschaft (BA) hat drei Schweizer Tochtergesellschaften des multinationalen Konzerns SBM Offshore zur Zahlung von über CHF 7 Millionen verurteilt, beinhaltend eine Busse in der Höhe von CHF 4.2 Millionen. Diese drei Gesellschaften haben nicht alle erforderlichen und zumutbaren organisatorischen Vorkehrungen getroffen, um in ihren Reihen die Bestechung fremder Amtsträger in Angola, in Äquatorialguinea und in Nigeria zu verhindern.

16.11.2021: Zusammenarbeit bei der Bekämpfung organisierter Kriminalität

Bern G1

Zusammenarbeit bei der Bekämpfung organisierter Kriminalität

Bern, 16.11.2021: Die vom Bundesamt für Justiz (BJ) am 16. November 2021 kommunizierten Festnahmen in der Schweiz sowie gleichentags in Italien erfolgte Festnahmen stehen im Zusammenhang mit einer erfolgreichen Zusammenarbeit von verschiedenen Behörden auf nationaler und internationaler Ebene.

02.11.2021: Fussball: Anklageerhebung im Zusammenhang mit einer Überweisung der FIFA von CHF 2 Millionen an den ehemaligen Präsidenten der UEFA

Fussball: Anklageerhebung im Zusammenhang mit einer Überweisung der FIFA von CHF 2 Millionen an den ehemaligen Präsidenten der UEFA

Bern, 02.11.2021: Die BA hat Anklage gegen den ehemaligen Präsidenten der FIFA,
Joseph Blatter, und gegen den ehemaligen Präsidenten der UEFA, Michel Platini,
erhoben. Den beiden Beschuldigten wird vorgeworfen, unrechtmässig eine Zahlung
von CHF 2 Millionen von der FIFA an Michel Platini erwirkt zu haben. 

https://www.bundesanwaltschaft.ch/content/mpc/de/home.html